Westkapelle

Druckoptimierte Version

Ortseingang Westkapelle mit LeuchtturmWestkapelle (im Dialekt von Westkapelle: Wasschappel) ist der westlichste Ort der Niederlande und gehört heute mit seinen ca. 2700 Einwohnern zur Gemeinde Veere. Bereits im Jahr 1223 erhielt Westkapelle die Stadtrechte, hatte aber keinen Sitz in den offiziellen Staten van Zeeland.

Der Ort wird durch einen großen Seedeich vor der Nordsee geschützt. Bis 1996 war Westkapelle eine eigenständige Gemeinde. Heute gehört Westkapelle zur Gemeinde Veere.

Sehenswertes


(A) Panzerdenkmal: Oben auf dem Seedeich ist ein alter Panzer als Mahnmal zur Befreiung Westkapelles aufgestellt.

(B) Polderhuis: Das Polderhuis ist ein Museum am Deich.

(C) Windmühle De Noorman

(D) Leuchtturm: Es gibt einen großen Leuchtturm am Ortsrand im landesinneren und einen kleineren Leuchtturm am Seedeich in Richtung Domburg. Diese bilden zusammen eine Navigationslinie.

(E) Kreek: Ein Binnensee mit Brakwasser.

(F) Radarturm und Seenotrettungsstation: Eine Seenotrettungs-Boot mit seinem Transportfahrzeug ist an der Küste in einem Gerätehaus untergebracht.

Walcheren: