Gemeinde Veere

Druckoptimierte Version

Die Gemeinde Veere ist vorwiegend durch Landwirtschaft und Tourismus geprägt. Sie umfaßt große Teile Walcherens mit vielen Dörfern.

Die Gemeinde Veere hat eine 34 km lange Küstenlinie, von der 28 km mit Strand und Dünen begrenzt werden. Hier liegen neben Veere die Dörfer Domburg, Oostkapelle, Westkapelle, Vrouwenpolder und Zoutelande. Die restlichen 6 km der Küstelinie werden durch Seedeiche geschützt, die im Bereich von Westkapelle liegen.

Im Landesinneren liegen die Dörfer Aagtekerke, Biggekerke, Gapinge, Grijpskerke, Koudekerke, Meliskerke und Serooskerke.

Auch die künstliche Insel Neltje Jans, die zum Aufbau des Sturmflutwehres der Oosterschelde genutzt wurde, gehört zur Gemeinde Veere.

Der Ort Veere

Anleger in VeereDer Ort Veere liegt an der Mündung des Kanals durch Walcheren (kanaal door Walcheren) in das Veerse Meer. Der Name basiert auf der Fähre (nl:veere) die früher zwischen Walcheren und dem Ort Campen (heute Kamperland) auf Noord-Beveland verkehrte. Durch den Abschluß des Veerse Meer gegenüber der Nordsee im Rahmen der Deltawerke wurde die Fähre ab 1961 durch die Straße über den Veerse Gatdam ersetzt.

Sehenswertes

(1) Groote Kerk, früher Onze Lieve Vrouwe

(2) Rathaus (Stadhuis Veere) am Marktplatz

(3) Campveerse Toren mit Schiffsanleger

(4) alte Verteidigungsanlagen

(5) Mühle De Koe

Historisches

In Erinnerung an den 200. Jahrestag der Landung der Briten auf Walcheren wurde am 10. bis 12. Juli 2009 ein historisches Wochenende unter dem Titel Veere 1809 gefeiert.

Weitere Hinweise

Veranstaltungen in Veere
Webcams in Veere
Parkmöglichkeiten in Veere

Walcheren: