Panzerdenkmal

Druckoptimierte Version
PanzerdenkmalAuf dem Deich in Westkapelle erinnert ein Panzer an die Landung der Alliierten am 1. November 1944 in Westkaplle und die anschließende Befreiung Walcherens.

Zur Vorbereitung der Landung alliierter Streitkräfte wurde der Deich bei Westkapelle am 3., 14. und 29. Oktober 1944 bombadiert. Dies sollte zur Überflutung Walcherens und der Erleichterung einer Landungsoperation bei Westkapelle dienen.

PanzerdenkmalEiner der Panzer aus dieser Landungsoperation wurde an Westkapelle übergeben und erinnert heute als Denkmal an diese Begebenheit. Es handelt sich um einen Sherman M4A4 der als Minenräumpanzer eingesetzt war und bei der Landung am 1. November 1944 bei Hochwasser vollgelaufen ist.
Insgesamt 175 Westkapeller verloren bei der Bombadierung und der Landungsoperation ihr Leben.

Der Sherman M4A4 hat folgende technische Daten:

  • Gewicht: 40t
  • Länge: 6m, mit Minenräumanbau 8m
  • Breite: 2,5m, mit Minenräumanbau 3m
  • Höhe: 3m
  • Leistung: 425 PS
  • Bwwaffnung: 75mm Kanone, 3 Maschinengewehre

Schaubild Sherman M4A4 auf Wikipedia

Vom Panzer aus kann man über die im Jahr 2010 eingeweihte Liberty Bridge zum Polderhaus gehen.